NOTP 2024 – Freitag, 19. Juli: SYLVAN bestätigt!

Flashback: Das erste Night Of The Prog Festival fand 2006 statt – damals an nur einem Tag. Eine der Bands des Premieren-Festivals war die Hamburger Band SYLVAN, die danach noch einige Male auf der Loreley zu Gast sein sollte. SYLVAN waren dabei, als die Reise auf der Loreley für uns begann – und sie werden nun dabei sein, wenn sie zu Ende geht …

SYLVAN wurde vor 25 Jahren gegründet (streng genommen existiert die Band aber seit 1991, seinerzeit aber noch unter dem Namen Chamäleon). Von den drei Gründungsmitgliedern sind Volker Söhl und Matthias Harder auch heute noch dabei. SYLVAN wurden spätestens 2005 einer breiteren Masse der Progszene bekannt, als sie im Vorprogramm von Marillion auftraten.

Im Laufe der Jahre haben SYLVAN sich vielseitig gezeigt – Konzeptalben, die ja im Prog so etwas wie ein Standard sind, hat die Band ebenso aufgenommen wie Alben mit kürzeren, eingängigeren Songs. Bis zum Jahr 2015 hat die Band regelmäßig Musik veröffentlicht und waren immer wieder im Line-Up des Night Of The Prog Festivals. Danach wurde es ruhiger um die Band, ehe im Jahr 2021 mit One To Zero ein neues Album auf den Markt kam.

Anfang 2023 kehrten SYLVAN schließlich auf die Bühne zurück und werden bei ihren Konzerten ein Best-Of aus ihrer 25jährigen Geschichte präsentieren!

Band Line-Up:

Marco Glühmann: Vocals
Volker Söhl: Keyboards
Sebastian Harnack: Bass
Matthias Harder: Drums
Johnny Beck: Guitars

SYLVAN werden am Freitag, den 19. Juli 2024 beim Night Of The Prog Festival auf der Loreley auftreten!

Tickets für das Night Of The Prog Festival 2024 gibt es im WiV Ticket Shop!

SYLVAN Links:
Official Website
YouTube
Facebook
Instagram

NOTP 2024 – Freitag, 19. Juli: ALEX HENRY FOSTER bestätigt!

Alex Henry Foster, der in Europa vor allem im vorletzten Jahr auf sich aufmerksam machte, ist ein kanadischer Sänger und Mitbegründer der Band Your Favorite Enemies, mit der er vier Alben veröffentlichte. Der Tod seines Vaters 2016 markierte einen Bruch in Fosters Leben und er verließ die Band.

Windows In The Sky, sein erstes Soloalbum, erschien 2018 und kam gleich in die kanadischen Top 5. Das Album entstand unter Mithilfe seiner alten Bandkollegen. Zwei Jahre später wurde es weltweit veröffentlicht und es folgte 2021 das Live-Album Standing Under Bright Lights, welches im Rahmen eines Montréaler Musikfestivals für eine CD/DVD-Veröffentlichung aufgezeichnet wurde.

Für Foster war die Musik schon immer ein Zufluchtsort, ein Tor zu anderen Welten. Die Led Zeppelin– und Black Sabbath-Alben seines Vaters und die alten Rock’n’Roll-Singles seiner Mutter boten eine Flucht vor der Realität seiner Jugend in Montreal. „Diese Stadt behandelt arme Menschen nicht gut“, sagt er. „Ich stamme aus schwierigen Verhältnissen, aus einer Arbeiterfamilie. Die Musik hielt uns als Familie zusammen. Sie war das schönste Geschenk, das ich hätte bekommen können. Meine Eltern hatten nichts, und mit der Musik haben sie mir alles gegeben.“

Fosters Musik wird beschrieben als „eine kathartische Mischung aus Post-Rock und Noise-Rock“ (Guitar World) oder „ein wütender Lärmsturm mit rauem Gesang“ (Prog).

Seine Musik entfaltet vor allem live eine hypnotische Wirkung – die Stücke werden durch die sehr gut eingespielte Band teilweise auf mehr als 20 Minuten improvisatorisch ausgedehnt. Es wirkt, als gäbe es ein blindes Verständnis unter den Bandmitgliedern, als wären alle sehr gut miteinander befreundet und als hätten sie schon viel miteinander erlebt. Auch das Publikum wird immer wieder integriert und vom charismatischen Frontmann Foster mitgenommen. Die Stücke selbst beginnen oft ruhig und steigern sich in große, teilweise als Wall-Of-Sound zu bezeichnende Klanggewitter. Foster lässt den Zuhörer teilhaben an seinem Schmerz und seiner Verzweiflung und scheint dabei seine Vergangenheit wieder und wieder neu zu verarbeiten, fast wie eine Selbsttherapie. Er packt das Publikum damit, weil wohl jeder auf seine Art durch Verluste und Trauer hindurch musste. Damit findet Foster die Verbindung und verbindet sein Publikum untereinander…
Der Sprechgesang Fosters erinnert in seiner Intonation zuweilen an Anne Clarks Großtaten der 80er …

In Europa trat Foster zuletzt im Vorprogramm der Band The Pineapple Thief auf und begeisterte dort das Publikum.

Bereits im letzten Jahr sollte Foster beim Night Of The Prog Festival auftreten, jedoch musste er aus gesundheitlichen Gründen absagen. Umso mehr freuen wir uns nun auf seinen Auftritt 2024!

Alex Henry Foster wird mit seiner Band am Freitag, den 19. Juli 2024 auf der Loreley spielen.

Tickets für das Night Of The Prog Festival 2024 gibt es im WiV Ticket Shop!

Alex Henry Foster Links:
Official website
YouTube Channel
Facebook
Twitter
Instagram

NOTP 2024 – Samstag, 20. Juli: LAZULI bestätigt!

Kaum eine Band ist so sehr mit dem Night Of The Prog Festival verbunden wie LAZULI. Die Band ist gewissermaßen mit dem Festival gewachsen. Zunächst waren sie Newcomer oder ein Geheimtipp. Zuletzt spielten sie als Co-Headliner. Es war naheliegend, Lazuli auch für das finale Night Of The Prog Festival 2024 zu buchen.

LAZULI sind eine französische Prog-Rock-Band, die 2023 ihr neues Studioalbum „11“ vorgelegt haben und im Mai Konzerte in Europa spielten. Sie verpacken ihre Worte in Poesie und drücken diese mit Musik aus – interpretiert von atypischen Instrumenten. Das ist es, was die Band ausmacht – und es ist eine Einzigartigkeit, die diese 5 Musiker charakterisiert. LAZULI sind wohl die berühmteste und anerkannteste französische Progressive Pop/Rock Band und sie haben sich in den letzten Jahren auch außerhalb Frankreichs einen Namen gemacht.

Lazuli werden am Samstag, den 20 Juli 2024 auftreten.

Tickets für das Final Night Of The Prog Festival 2024 gibt es im WiV Ticket Shop!

Band Line-Up:

Dominique LEONETTI: Vocals, guitars 12 and 6 strings
Arnaud BEYNEY: Guitar
Claude LEONETTI: Léode
Romain THOREL: Keyboards & French horn
Vincent BARNAVOL: Drums, perc & marimba

Links:

Official Website
Facebook
X (Twitter)
Instagram

NOTP2024 WhatsApp Festival Channel

Neben unserer Website und unseren Social Media Seiten (Facebook, X (Twitter) sowie Instagram) könnt ihr euch nun auch über unseren neuen NOTP WhatsApp Community Channel mit Neuigkeiten versorgen. Über diesen Link könnt ihr dem NOTP Community Channel einfach beitreten.

In dieser Community werden nur seitens der Admins Neuigkeiten und Infos zum Festival 2024 gepostet, in der Regel werden dies Bandankündigungen sein und später dann auch Infos rund um die Festival-Logistik. Mitglieder der Community können (auch im Interesse der Übersichtlichkeit) nichts posten. Es ist ein reiner Informations-Kanal als weiterer Service für euch. Eure Handynummer ist in dieser Community unsichtbar für andere User. Ihr könnt den Link auch Freunden senden. Alle Postings verweisen auf in der Regel auf unsere Website – wie gewohnt mit Links zur englischen und deutschen Seite.

Die erste Band-Ankündigung erfolgt noch an diesem Wochenende.

Final Night Of The Prog 2024

Liebe Freunde des Night of the Prog Festivals,

ja, es stimmt. Das 17. Night Of The Prog Festival (19.-21. Juli 2024) wird auch unser letztes sein. Es gibt sicher keinen perfekten Zeitpunkt für solch eine Nachricht und so haben wir uns entschieden, euch direkt über unser neues Banner zu informieren. Wir wissen, dass euch das Festival auf der Loreley viel bedeutet – da geht es uns nicht anders. Aber wir wollten euch frühzeitig darüber in Kenntnis setzen, dass im nächsten nun die definitiv letzte Chance besteht, das Festival auf der Loreley noch einmal zu besuchen. Wir werden alles dafür tun, damit es ein würdiger und glanzvoller Abschied von der Loreley ist. Und alle, die möglicherweise noch mit Urlaubsplanungen usw. beschäftigt sind, können wir ja vielleicht überzeugen, das Festival noch einmal in die Planungen einzubinden.

Viele von euch wundern sich und fragen nach den Gründen. Das verstehen wir natürlich gut. Nun, es war keine leichte Entscheidung. Einerseits werden wir ja alle nicht jünger und alle Dinge sind endlich. Aber es gab darüber hinaus noch eine ganze Reihe weiterer Faktoren, die uns nach und nach die Organisation eines solchen Festivals immer mehr erschwerten. In den vergangenen Jahren gab es mit dem Brexit, der Pandemie sowie dem russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine und den daraus folgenden wirtschaftlichen Folgen (insbesondere der Inflation) eine ganze Reihe von Tiefschlägen. Die Kosten steigen in allen Bereichen, der Brexit erschwerte erheblich das Buchen vieler Bands und auch die Personalsituation in der Branche ist nach zwei Jahren Berufsverbot noch lange nicht auf einem früheren Niveau angekommen. Dazu kommen logistische Herausforderungen auf dem Loreley-Gelände, die über die Jahre weitere Hürden aufgebaut hatte und uns öfter zu schnellen und individuellen Lösungen zwangen. Das Night Of The Prog ist und bleibt ein Nischen-Festival, das aber auch nach wirtschaftlichen Grundsätzen funktionieren muss. Und dies wurde von Jahr zu Jahr schwieriger.

Wir wissen, dass euch die Nachricht traurig stimmt. Im nächsten Jahr wird es 20 Jahre her sein, seit wir erstmals die Idee eines solchen Festivals diskutierten. Im Jahr 2006 fand das erste Night Of The Prog dann statt und seitdem war das Festival aus der Branche kaum wegzudenken. Schließlich etablierte sich ein 3-tägiges-Festival auf einem der schönsten Konzertgelände der Welt. Wir denken zurück an denkwürdige Auftritte, an die vielen aufstrebenden Bands, für die das Festival ein Sprungbrett war und wir denken voraus und freuen uns auf ein grandioses letztes Mal. Wir freuen uns auf ein enthusiastisches Publikum und darauf, dass wir gemeinsam diesem wunderbaren Ort „Auf Wiedersehen“ sagen können.

Noch ist es nicht vorbei, aber trotzdem möchten wir euch allen für die großartige Unterstützung in den letzten 17 Jahren danken!

Wir werden alles dafür tun, euch für dieses, dann sicher besondere Festival, ein attraktives und abwechslungsreiches Line-Up zu präsentieren. Wir werden in Kürze mit den Ankündigungen starten.

Winfried Völklein und das Team von WiV / NOTP

Night Of The Prog 2023 – Danke!

Liebe Prog-Gemeinde,

es liegen drei wunderbare Festival-Tage hinter uns und das Team von WiV möchte sich nochmals ganz herzlich bedanken bei allen, die zum Festival gekommen sind.

Wir haben im Vorfeld versucht, eure Anregungen nach den Erfahrungen der letzten Jahre zu berücksichtigen. Das Camping haben wir selbst organisiert und uns entschieden, es bei höherem Standard in der Abwicklung so einfach wie möglich für euch zu halten. Wir sind auch während des Festivals mit euch im Gespräch geblieben und freuen uns, dass unsere Bemühungen Anklang gefunden haben.

Den Merchandise-Stand und das Signing-Zelt (in dem jedes Jahr unser Grafiker Frank seine Bilder ausstellt), haben wir etwas entzerren können, so dass beide genug Platz hatten. Sehr erfreut waren wir auch über die große Bereitschaft der Bands, sich am Signing zu beteiligen und natürlich euer Interesse daran.

Das Line-Up in diesem Jahr war hinsichtlich der Zusammenstellung zwar eine Herausforderung, letztlich aber haben wir offenbar eine sehr gute Mischung verschiedener Stile anbieten können. Vielen Dank für die vielen positiven Kommentare dazu!

Es gab viele Highlights – Nick Mason brannte mit seinen 79 Jahren mit seiner Band ein wahres Feuerwerk ab, CYAN machten sich mit einem prächtig aufgelegten Pete Jones zu den heimlichen Festival-Stars, Franck Carducci brachte mit seiner Band The Fantastic Squad den Felsen zum Kochen und hatte auch die imposanteste Signierstunde. The Musical Box konnten den drohenden Regen bis fast zum Schluss wegspielen und zelebrierten ein letztes Mal die Geschichte des Lamms auf dem Broadway. Wishbone Ash feierten stolze 50 Jahre ihres Klassikers ARGUS, Abel Ganz kamen quasi aus der Versenkung und am Sonntag hatten wir mit Soen und Leprous Prog-Metal-Größen, die sehr gut beim Publikum ankamen. Etwas improvisieren musste Anneke van Giersbergen, nachdem ihr Keyboarder kurzfristig ins Krankenhaus musste. Aber auch mit dem kurzfristig umgestellten Programm eroberte Anneke das Publikum im Sturm.

Aber es waren auch die Neuentdeckungen, die 2023 besonders machten. Der Festival-Opener am Freitag, Time Shift Accident, legte die Messlatte gleich etwas höher. Agusa kamen direkt mit einem neuem Album, das passend am Festival-Freitag erschien und begeisterten die Fans. Am Samstag waren es Aedon, die als Newcomer den Auftakt machten und den Felsen in Stimmung brachten. FUCHS sind nicht mehr so neu, aber immer noch ein Geheimtipp und auch sie kamen ebenfalls mit einem neuen Album. Zuvor hatte es sogar eine digitale Night Of The Prog EP gegeben. Am Sonntag Mittag spielten sich die Ukrainer Karfagen in die Herzen der Fans. Das gelang auch Mad Fellaz und Oak zeigten einmal mehr, warum sie 2019 so gut ankamen. Der krachende Stilmix von Panzerballett mit Drummerlegende Virgil Donati war sicher eine Herausforderung für viele, aber letztlich fügte sich das exzellent ein. Esthesis aus Frankfreich dürften nun auch über ihre Landesgrenzen hinaus größere Aufmerksamkeit genießen.

Alex Henry Foster konnte aus gesundheitlichen Gründen ja leider nicht auftreten – einige Fans haben dies zum Anlass genommen, ihm eine Videobotschaft und Fotos zu schicken, was Alex sehr berührt hat. Hier seht ihr ein Foto der Aktion:

Euer Feedback zum Festival 2023, das ihr besonders im Social Media gepostet habt, macht uns mächtig stolz und ist eine große Motivation, es im nächsten Jahr noch besser zu machen. Natürlich können wir nicht alles beeinflussen, aber wir versuchen immer, euch den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Wir werden auch mit Blick auf das nächste Jahr mit den Betreibern im Austausch bleiben, um zum Beispiel beim Catering weitere Verbesserungen zu erreichen. Besonders erfreut sind wir, dass die Camping-Situation nun deutlich besser ist. Außerdem gab es ein gutes Miteinander mit der Security und auch die Regelungen zu den Stühlen auf dem Gelände haben gut funktioniert und es gab keine Zwischenfälle.

Der Early Bird Sale läuft diese Woche und nach dem Sommer werden wir auch bald damit beginnen, die ersten Bands anzukündigen.

Wir freuen uns auf 2024 und natürlich auch über Anregungen, die ihr ggf. habt. Schickt uns gerne eine Email!

Vielen Dank nochmals und herzliche Grüße
Euer Win Völklein und das Team von WiV!

Fotos: Christian Gerhardts

Update: Fähre am Sonntag

Positive Nachrichten: Am Sonntag fährt nun auch nach dem letzten Act (Leprous) die Autofähre. Bitte fahrt nach Ende der Show zügig zum Fähranleger, ihr kommt alle sicher ans andere Ufer.

NOTP 2023: Signing Sessions

Auch das ist eine Tradition geworden. Wir bieten erneut organisierte Signinig-Sessions in den Umbaupausen an. Ihr könnt dann im Signing-Zelt (in dem Frank Grabowski auch seine Prog-Art Kunstwerke ausstellt) neben dem Merchandise von den Bands Autogramme bekommen. Unsere Ordner sorgen für einen reibungslosen Ablauf.

Auch 2023 haben die meisten Bands zugesagt. Änderungen sind möglich, bitte achtet auf die Aushänge.

Hinweise: Nick Mason hat vorsigniertes Merchandise dabei und wird daher nicht an der Signing Session teilnehmen. Anneke van Giersbergen hat kein Merchandise dabei und nimmt nach heutigem Stand daher auch nicht an der Signing Session teil.
Am zweiten Tag sind Wishbone Ash zwar beim Signing dabei, jedoch haben sie kein Merchandise dabei, das müsstet ihr also mitbringen. Am dritten Tag können Soen aus logistischen Gründen nicht am Signing teilnehmen, Leprous haben bis jetzt keine Aussage getroffen.

FRIDAY

16:00 AGUSA
17:15 TIME SHIFT ACCIDENT
18:45 CYAN
20:30 ABEL GANZ

SATURDAY

17:30 AEDON
19:00 WISHBONE ASH
20:30 FUCHS, VENUS PRINCIPLE
22:30 FRANCK CARDUCCI

SUNDAY

14:30 KARFAGEN
15:45 MAD FELLAZ
17:15 OAK
19:00 PANZERBALLETT
21:00 ESTHESIS

NOTP 2023: Prog Art – von Frank Grabowski

Es wird schon zur Tradition, dass unser Grafiker Frank Grabowski im Signing Zelt seine Kunst-Werke ausstellt.

Frank hat dieses Mal viele Gemälde und Kunstdrucke mit dem Schwerpunkt The Lamb lies down on Broadway im Gepäck, passend zur weltweit finalen Lamb-Show von The Musical Box.

Mit Progery Tyme  von Franks Partner CLAN-ART sind erstmalig limitierte Direktdrucke, auf gebürstetem Aluminium, auf dem Felsen. Motive, die das Herz eines jeden Prog Fans höherschlagen lassen.

Frank ist auch Schatzsucher, er bringt die letzten 25 Poster eines „Lamb“ Gemäldes (1979) von unserem treuen Fan Gottfried Dittrich mit auf den Felsen.

Eine kleine Aktion gibt es auch noch, Prog-Art verschenkt die letzten ca. 100 Festival-Poster von 2019 wenn ihr Frank  auf Facebook, instagram oder Twitter folgt. Ihr könnt die Poster am Signing Zelt abholen. So lange der Vorrat reicht.

WEBSITE

https://www.prog-art.de

FACEBOOK

https://www.facebook.com/byFrankGrabowski/

INSTAGRAM

https://www.instagram.com/prog_art.de

TWITTER

NOTP 2023: Der Ablaufplan am Sonntag (16.07.)

Wir geben euch in diesem Artikel eine kleine Übersicht über die genauen Zeiten und den Ablaufplan am dritten Tag unseres Festivals.

Tickets für das Festival bekommt ihr an der Tageskasse!

Das Parken auf dem Gelände ist kostenlos für alle Festival-Besucher. Die Tageskasse findet ihr am Eingangsbereich.

Am Sonntag öffnet die Tageskasse um 10:00 Uhr. Bitte beachtet, dass aus technischen Gründen KEINE Kartenzahlung möglich ist.

Der Biergarten hinter der Bühne sowie der Biergarten am Besucherzentrum liegen außerhalb des Festivalgeländes und sind ab 11 Uhr geöffnet.

Die Zeiten des Ablaufplans sind ohne Gewähr und können sich ändern. Zwischen den Auftritten gibt es 15 – 30minütige Umbaupausen. Der genaue Ablaufplan des Tages:

11:45 Einlass
12:15 Karfagen
13:30 Mad Fellaz
14:45 Oak
16:00 Panzerballett
17:45 Esthesis
19:30 Soen
21:30 Leprous

23:00 Ende

Die Shuttlebusse bringen euch nach Konzertende wieder hinunter in den Ort. Mehr zum Shuttle-Service könnt ihr dieser Newsmeldung entnehmen.

Weitere Informationen findet ihr auch hier auf unserer Website im Bereich Festival und in dieser Meldung.

NOTP 2023: Wegweiser, Fähre, Camping, Last-Minute-Tickets und weitere Informationen

Damit ihr euch auch in diesem Jahr gut zurecht findet, haben wir ein Infos für euch zusammengestellt.

Tickets

Der WiV-Ticket-Shop verschickt Tickets bis Montag, 10. Juli. Ihr habt danach noch die Möglichkeit, Tickets bei Eventim mit der Print-at-home-Funktion vorab zu kaufen. An allen drei Festivaltagen gibt es genug Tickets an der Tageskasse. Dort könnt ihr auch Upgrades vornehmen (zum Beispiel wenn ihr nur ein Freitag-Ticket habt, aber dann doch zwei oder drei Tage dabei sein wollt).
WCHTIG: Auf dem Festivalgelände ist an der Tageskasse aus technischen Gründen AUSSCHLIESSLICH Barzahlung möglich.

Camping

Das Caravan-Camping findet endlich wieder auf der flacheren Wiese statt und ist somit auch näher zum Festival-Gelände. Auch das Camping Check-In könnt ihr nun näher am Festivalgelände machen! Insgesamt wird es genug Toiletten und Duschen mit aktueller technischer Ausstattung auf dem Campingplatz geben und die Nutzung dieser ist in den Camping-Tickets bereits inbegriffen. Weitere Infos gibt es im Camping FAQ auf der Website.

Stühle auf dem Festivalgelände

Stühle mit Füßen sind nur im oberen Teil auf dem Rasen erlaubt (rechts vom Eingang). Im Bereich des Amphitheaters (Auditorium) können Sitzkissen sowie Sitzhilfen OHNE Füße genutzt werden. Es ist zwingend darauf zu achten, dass alle Fluchtwege (zum Beispiel die Treppen im Auditorium) jederzeit freigehalten werden. Im Zweifel könnt ihr dort auch die Security fragen.

Merchandise

Der Merchandise-Stand und auch der Ort für die Signing Sessions befinden sich dieses Jahr unweit des „alten“ Eingangs. Infos zu den Signing Sessions bekommt ihr im Laufe des Wochenendes!

Bus / Shuttle

Es gibt einen Linienbus (der örtlichen Verkehrsbetriebe, Linie 535), den ihr nehmen könnt. Alternativ gibt es den Loreley Shuttle Service, dieser bietet Tagestickets oder 3-Tages-Tickets an und ihr könnt dann den Service so oft nutzen, wie ihr wollt. Tickets könnt ihr vorab kaufen oder vor Ort. Weitere Infos findet ihr hier..
Hinweis: Die Shuttle-Busse fahren bis ca 30 min nach Ende der letzten Show!

Fähre

Wie bereits in den Detailabläufen für Freitag und Samstag angekündigt, wird die Autofähre an diesen Tagen nach Ende der letzten Show alle Autos zurück über den Rhein bringen.
Aus betrieblichen Gründen kann am Sonntag nach Showende nur die Personenfähre fahren. D.h. folgendes: Ihr lasst eure Fahrzeuge am Sonntag auf der anderen Rhein-Seite in St. Goar und nehmt den Shuttlebus hoch und runter. Da die Fähre nur von einer Person betrieben wird, muss das Fahrtgeld von uns erhoben werden. Wir bitten daher alle, die am Sonntagabend (nach 22 Uhr) nach St. Goar die Fähre benutzen, an der Tageskasse für 3€ pro Person die Fahrkarte abholen.

Update:

Positive Nachrichten: Am Sonntag fährt nun auch nach dem letzten Act (Leprous) die Autofähre. Bitte fahrt nach Ende der Show zügig zum Fähranleger, ihr kommt alle sicher ans andere Ufer.

Hotel / Shuttle Service

Für alle, die einen Hotel & Shuttle Service gebucht haben: Es gibt dieses Jahr einen festen Pickup-Platz für den Transfer.

Lageplan / Wegweiser

Zur besseren Orientierung findet ihr hier einen Lageplan.

NOTP 2023: Der Ablaufplan am Samstag (15.07.)

Wir geben euch in diesem Artikel eine kleine Übersicht über die genauen Zeiten und den Ablaufplan am zweiten Tag unseres Festivals.

Tickets für das Festival bekommt ihr im WiV-Ticket-Shop

Das Parken auf dem Gelände ist kostenlos für alle Festival-Besucher. An der Tageskasse könnt ihr ebenfalls Tickets kaufen. Die Tageskasse findet ihr am Eingangsbereich. Ihr könnt dort auch bestehende Tickets upgraden, zum Beispiel wenn ihr nur ein Ticket für den Samstag habt, euch aber kurzfristig noch entscheidet, den Sonntag ebenfalls zu besuchen.

Am Samstag öffnet die Tageskasse um 11:30 Uhr. Bitte beachtet, dass aus technischen Gründen KEINE Kartenzahlung möglich ist.

Der Biergarten hinter der Bühne sowie der Biergarten am Besucherzentrum liegen außerhalb des Festivalgeländes und sind ab 11 Uhr geöffnet.

Die Zeiten des Ablaufplans sind ohne Gewähr und können sich ändern. Zwischen den Auftritten gibt es 15 – 30minütige Umbaupausen. Der genaue Ablaufplan des Tages:

14:15 Einlass
15:00 Aedon
16:15 FUCHS
17:45 Venus Principle
19:15 Franck Carducci
21:00 Wishbone Ash
23:00 The Musical Box performs Genesis (Final Lamb Show)
1:00 Ende

Die Shuttlebusse bringen euch nach Konzertende hinunter in den Ort und dort werden auch noch Fähren fahren, um euch bei Bedarf auf die anderen Rheinseite zu bringen.

Weitere Informationen findet ihr auch hier auf unserer Website im Bereich Festival.

Informationen zum Sonntag folgen in Kürze!

FUCHS veröffentlichen „Night Of The Prog Festival“ EP!

FUCHS werden am Samstag beim diesjährigen Night Of The Prog Festival auftreten. Zu diesem Anlass gibt es nun eine The Night Of The Prog Festival EP!

Diese EP enthält zwei Titel vom neuen und demnächst erscheinenden Studio-Album. Diese EP enthält ebenfalls noch zwei weitere Live-Titel. Alle vier Musikstücke gehören auch zum Live Programm und werden auf der Loreley gespielt.

Das 4. Studioalbum Too Much Too Many von FUCHS erscheint am 14.07.2023 als CD und Digital. Einen Tag später, am Samstag den 15.07.2023 hat die Band ihren Auftritt beim NIGHT OF THE PROG Festival. Der Album Opener Don’t Get Me Wrong (5:49) zeigt gleich wo es lang geht, Prog mit einer guten Hookline. Der zweite Titel, ebenfalls vom neuen Album, heißt Challenge of Lifelong Learning (7:49) und weist erst auf ein introvertierteres Bild vom neuen Studioalbum hin, bevor der Song dann die ganze Prog und Rock Bandbreite der Band präsentiert.

Ergänzt wird die EP um zwei Titel vom 2020er Livealbum One Lively Decade. Here in My Void (Live) (13:37) ist eine frühe Version, der ebenfalls auf der neuen CD Too Much Too Many in einer überarbeiteten Studiofassung erscheint. Sehr schön, wie im Schlußteil auch die komplette Band vorgestellt wird. Bis auf den Bassisten entspricht das akustisch vorgestellte Line-Up, der Besetzung auf der Loreley. Den Bass übernimmt als Gast: Henrik Mumm (bekannt von Adaro und der Anne Wylie Band).

Nach dem etwas experimentellen Here in my Void ist The Invisible Man (Live) (11:49) wieder ein echter Prog-Song mit Gitarren, verschachtelten Strukturen und Keyboard-Solos satt.

Die EP erscheint digital und ist in den gängigen Portalen (Apple Music, Spotify, Amazon Music oder iTunes) zu finden.

Das kommende Studioalbum wird beim Festival erhältlich sein. Es ist außerdem bereits bei JustForKicks vorbestellbar.

NOTP 2023: Der Ablaufplan am Freitag (14.07.)

Wir geben euch in diesem Artikel eine kleine Übersicht über die genauen Zeiten und den Ablaufplan am ersten Tag unseres Festivals.

Tickets für das Festival bekommt ihr im WiV-Ticket-Shop

Das Parken auf dem Gelände ist kostenlos für alle Festival-Besucher. An der Tageskasse könnt ihr ebenfalls Tickets kaufen. Die Tageskasse findet ihr am Eingangsbereich. Ihr könnt dort auch bestehende Tickets upgraden, zum Beispiel wenn ihr nur ein Ticket für den Freitag habt, euch aber kurzfristig noch entscheidet, den Samstag oder Sonntag ebenfalls zu besuchen.

Besitzer von 3-Tages-Tickets werden vor dem Kassenhäuschen bzw. vor dem Einlass von Mitarbeitern angesprochen und bekommen ihr Zugangsarmband, so dass der Einlass möglichst zügig passieren kann.

Am Freitag öffnet die Tageskasse um 11:30 Uhr. Bitte beachtet, dass aus technischen Gründen KEINE Kartenzahlung möglich ist.

Der Biergarten hinter der Bühne sowie der Biergarten am Besucherzentrum liegen außerhalb des Festivalgeländes und sind ab 11 Uhr geöffnet.

Die Zeiten des Ablaufplans sind ohne Gewähr und können sich ändern. Zwischen den Auftritten gibt es 15 – 30minütige Umbaupausen. Der genaue Ablaufplan des Tages:

14:15 Einlass
15:00 Time Shift Accident
16:15 Abel Ganz
17:30 Agusa
19:00 Anneke van Giersbergen
21:00 Cyan
23:00 Nick Mason’s Saucerful Of Secrets
1:00 Ende

Die Shuttlebusse bringen euch nach Konzertende hinunter in den Ort und dort werden auch noch Fähren fahren, um euch bei Bedarf auf die anderen Rheinseite zu bringen.

Weitere Informationen findet ihr auch hier auf unserer Website im Bereich Festival.

Informationen zum Samstag und Sonntag folgen in Kürze!

Warm-Up Party am 13.07. – Zweite Band bestätigt

Für die Night Of The Prog Warm-Up Party am 13. Juli im Weinstübchen in St. Goarshausen hatten wir vor einigen Wochen bereits Diggin‘ Gabriel angekündigt, nun können wir auch die zweite Band bestätigen.

Melanie Mau & Martin Schnella mit Simon Schröder

Herzensangelegenheiten im Unplugged-Stil

Die Geschichte beginnt mit dem Song Miracles Out Of Nowhere der Band Kansas. Die beiden Vollblutmusiker Melanie Mau (Gesang) und Martin Schnella (Gitarre, Gesang) entdeckten ihre gemeinsame Leidenschaft für die Musik und dieser Song war ein Anlass dazu diese noch weiter zu vertiefen. Melanie und Martin spielen Musik im akustischen Gewand. In erster Linie widmen sie sich Coversongs, die sie in ihrem eigenen Stil umarrangieren. Da beide auch kompositorisch begabt sind, wird auch stetig an eigenem Liedgut gearbeitet. Ihre Musik kommt aus dem Herzen, denn jeder Song ist eine echte Herzensangelegenheit. Im Dezember 2015 veröffentlichten die beiden ihre erste CD Gray Matters. Sie treten live in unterschiedlichen Besetzungen als Duo, Trio, Quartett oder sogar als Quintett auf. Zur Band gehören Simon Schröder (Percussion), Lars Lehmann (Bass) und Mathias Ruck (Gesang).

Foto: Joel Barrios

Es folgte mit The Oblivion Tales die erste CD Veröffentlichung mit ausschließlich eigenen Kompositionen. Stilistisch bewegen sich die Songs im Bereich des Folk Rock mit progressiven Einflüssen. Zwei weitere Cover Alben, Pieces To Remember (2018) und Through The Decades (2020) erhielten weltweit positive Resonanzen. Im Jahr 2019 stoß Sänger Mathias Ruck aus Rostock mit zur Formation wodurch komplexe Harmoniegesänge vermehrt in den Vordergrund gerückt sind.

Die Musik von Melanie Mau & Martin Schnella ist zeitlos, erzählt Geschichten und passt auf Bühnen jeder Art. Vom Wohnzimmer in den Kulturkeller bis hin zu Konzerten für Musikliebhaber und Festivals.

Melanie und Martin sagen über ihre eigenen Songs:

The Oblivion Tales sind die unerzählten, überlieferten und wahrhaftigen Geschichten, die unsere Herzen bewegen. Gemeinsam schrieben wir, diese für uns sehr besonderen Lieder. Einige erinnern uns an wertvolle Menschen, die unser Leben bereichert haben und ein Teil von ihm sind. Unsere Heimat ist der Harz und seine mystische Fabeln aus längst vergangener Zeit, haben uns zu vier Musikstücken inspiriert.

Die Tickets kosten 30 EUR. Für alle, die ein Early Bird Ticket bei WiV gekauft haben, beträgt der Ticketpreis 25 EUR.
Reservierungen sind direkt bei WiV (info@wiventertainment.de) möglich. Die reservierten Tickets gibt es dann an der Abendkasse und werden auch dort bezahlt.

Ihr findet diese Veranstaltung auch bei Facebook.

Weitere Links zu Melanie Mau & Martin Schnella
Website
Facebook
Instagram
Bandcamp
YouTube

Hörprobe (Das Goldene Königreich / The Virgin Queen):

BLANK MANUSKRIPT: Live-Album mit NOTP-Aufnahmen

Im letzten Jahr war die österreichische Band Blank Manuskript zu Gast beim Night Of The Prog Festival und begeisterten die Zuschauer des Festivals am Freitag. Nun hat die Band ein Live-Album veröffentlicht, das zum Teil aus Aufnahmen dieses Auftritts besteht (neben dem ARGEKultur Festival Salzburg und Woodstock Forever).

Auf fast 80 Minuten wird auf A Live Document ein konzertanter Querschnitt durch die bisherigen Konzeptalben der Band geboten. Die Aufnahmen stammen von den genannten Festivals und dies waren die drei größten Auftritten des Jahres 2022 für die Band.
Eine lebendige Reise durch das vielseitige Oevre von Blank Manuskript – der Ohrenschmaus ist garantiert!

Tracklist:
Foetus
Public Enemy
The Cult of Birdman
Twilight Peak
After the War Part I
After the War Part II
The Last Journey
Silent Departure
Shared Isolation
Alone at the Institution

Die Band
Peter Baxrainer:
Electric Guitar, Classical Guitar, Acoustic Guitar, Recorder, Vocals
Jakob Sigl: Drums, Percussion, Tape, Vocals
Jakob Widerin: Saxophone, Flute, Electric Guitar, Percussion, Vocals
Dominik Wallner: Electric Organ, Electric Piano, Synthesizers, Vocals
Alfons Wohlmuth: Electric Bass, Electric Upright Bass, Flute, Vocals

Das Album ist auch eine Hommage an Jakob Sigl, der zehn Jahre Teil der Band war und nicht länger dabei ist. Künftig sitzt Simon Strasshofer am Schlagzeug.

A Live Document ist in Deutschland bei JustForKicks und digital auch bei Bandcmap erhältlich.

Das Foto (von Andre Wins / Wins Fotografie) zeigt die Band während ihres Auftritts beim Night Of The Prog Festival 2022.

Details zum Line-Up des diesjährigen Festivals (14.-16. Juli 2023) findet ihr hier, Tickets gibt es im WiV Ticket Shop.

NOTP 2023 – Freitag, 14. Juli: CYAN bestätigt!

Die Geschichte von CYAN reicht bis in die Achtziger Jahre zurück, als Robert „ROB“ Reed die ersten Tracks komponierte, die ein paar Jahre später zu CYAN-Tracks werden sollten.
CYAN wurden offiziell in den frühen Neunzigern von Rob Reed gegründet, noch vor seinem Engagement bei Magenta. Reed veröffentlichte damals drei Alben mit CYAN und die Gruppe wurde mehr oder weniger in einen Ruhezustand versetzt, bis Reed sich vor einigen Jahren entschloss, die Band mit Pete Jones, Luke Machin und Dan Nelson wieder aufleben zu lassen. Heute kann man CYAN als Progressive Rock-Supergroup bezeichnen.

Im Jahr 2021 veröffentlichte CYAN For King And Country, das aus dem oben erwähnten Material besteht, das in den frühen Tagen der Band geschrieben und mit der neuen Besetzung neu arrangiert und aufgenommen wurde. Reed erinnert sich: „Als ich 1983 am Schulklavier saß und diese Songs schrieb, konnte ich nicht ahnen, dass diese Songs fast 40 Jahre später so klingen würden wie auf diesem Album. Ich erinnere mich daran, dass die ursprüngliche Cyan-Besetzung, bestehend aus Schulkameraden, das Geld zusammenkratzte, 35 Pfund, um sie in einem örtlichen 4-Spur-Studio mit einfachem Equipment aufzunehmen. Es war großartig, die Songs endlich in ihrem vollen Potenzial zu hören, mit modernen Aufnahmetechniken und einem erstaunlichen Line-up von Musikern.“

Das Album wurde von Fans und Kritikern gut aufgenommen, und viele fragten sich, warum Reed dieses Material so lange zurückhielt. Er erklärt: „Ich habe die Veröffentlichung dieses Albums hinausgezögert, weil ich keinen Sänger finden konnte, der dem Album gerecht wird. Als ich Pete traf, war das sofort klar, als ich ihn den ersten Track singen hörte. Seine Stimme harmoniert so gut mit der von Angharad Brinn, mit der ich schon bei den Sanctuary-Soloalben zusammengearbeitet habe. Dass Luke die Gitarrenparts gespielt hat, war das Sahnehäubchen auf dem Kuchen. Er ist ein so großartiger Gitarrist, mit Technik und Gefühl. Was für ein Line-up!“
Pete Jones ist ebenfalls ein bekannter Name, da er sowohl bei Camel als auch bei Tiger Moth Tales gespielt hat, die ebenfalls große Namen in der progressiven Rockszene sind. Pete Jones sagt über seine Beteiligung: „Ich wusste schon eine Weile von den Plänen für For King And Country, also war es sehr aufregend, als Rob mich bat, mit ihm an dem Projekt zu arbeiten – neben den anderen tollen Musikern wie Luke und Angharad. Die Songs sind fantastisch. Sie haben eine jugendliche und doch alte Qualität, was auch gut so ist, wenn man bedenkt, dass sie in den frühen 90er Jahren entstanden sind. Aber mit Robs Erfahrung wurden sie zu einem Album überarbeitet, das meiner Meinung nach den Klassikern in nichts nachsteht.“
Mit Luke Machin (The Tangent / Maschine) an der Gitarre und Dan Nelson (Godsticks / Magenta) am Bass war das neue Line-Up komplett. Tim Robinson spielte auf der Platte Schlagzeug und Jiffy Griffith trommelte bei den Live-Shows.
Heute arbeiten CYAN an der Fertigstellung eines neuen Albums, das pünktlich zur Festival-Saison erscheinen wird.

CYAN Line-Up:
Rob Reed: Guitars, Keyboards
Dan Nelson: Bass
Peter Jones: Vocals
Luke Machin: Guitars
Jiffy” Griffith: Drums

CYAN Links
Bandcamp
Facebook

CYAN werden am Freitag, den 14. Juli 2023 beim Night Of The Prog Festival auftreten!

Tickets für das Night Of The Prog Festival 2023 gibt es im WiV Ticket Shop!

Hört euch I Defy The Sun und The Scorerer an.

NOTP 2023 – Sonntag, 16. Juli: KARFAGEN bestätigt!

Karfagen sind eine ukrainische Art-Rock/Progressive-Rock-Band, die 2006 von Antony Kalugin gegründet wurde. Ihre Musik ist überwiegend instrumental und verbindet Elemente des Progressive Rock, Art Rock und Symphonic Rock. Musik und Bandkonzepte werden größtenteils von Antony Kalugin selbst entwickelt. Die Band hat bereits mehr als 10 Alben veröffentlicht und ist bei mehreren europäischen Progressive-Rock-Festivals aufgetreten. Karfagan haben keine Standardbesetzung und haben oft Gastmusiker aus der Ukraine und darüber hinaus. Ihre Musik zeichnet sich durch einen fantasievollen Einsatz von Keyboards, Gitarren, klassischen und ethnischen Instrumenten aus. Es gibt auch Verbindungen und Verweise auf die Musik der anderen Projekte von Antony Kalugin – wie Hoggwash und Sunchild. Laut Antony hat die Musik von Karfagen Einflüsse von Camel, Genesis, UK, Pink Floyd und The Flower Kings sowie anderen Art-Rock-Bands.

Spätestens seit 2016 ist die Band für Prog-Fans ein interessanter Act, den es zu verfolgen gilt. Sie tourten in Europa und spielten auch auf mehreren Festivals und veröffentlichten viel gepriesene Alben wie Messages From Afar: First Contact (interessante Randnotiz: der zweite Teil dieses Albums wurde wenig später von Antonys anderem Projekt Sunchild veröffentlicht) und 2019 veröffentlichten sie Echoes From Within Dragon Island. Seitdem haben sie jedes Jahr ein Album veröffentlicht: Birds Of Passage im Jahr 2020, Principles And Theory Of Spektra im Jahr 2021, Land Of Green And Gold im Jahr 2022 und Passage To The Forest Of Mysterious (2023). Die Alben sind über Bandcamp erhältlich.

Das aktuelle Line-Up:
Anton Kalugin:
 keyboards, vocals
Mariya Panasenko: vocals
Olga Rostovska: backing vocal
Anton Barsukov: guitar
Kostiantyn Shepelenko: drums
Vladyslav Karbovskyi: bass guitar

KARFAGEN Links
Bandcamp
Facebook
Instagram
YouTube Channel
Website von Antony Kalugin

KARFAGEN werden am Sonntag, den 16. Juli 2023 beim Night Of The Prog Festival auftreten!

Tickets für das Night Of The Prog Festival 2023 gibt es im WiV Ticket Shop!

Hört euch The Invisible Line an.

Alex Henry Foster sagt alle Auftritte 2023 ab

Auch das Night Of The Prog Festival ist betroffen

Alex Henry Foster hat aus gesundheitlichen Gründen alle geplanten Auftritte für 2023 abgesagt. Foster hatte sich einer komplizierten Operation unterziehen müssen und hatte darüber auch auf seiner Facebook-Seite berichtet. Foster hatte gehofft, im Frühjahr wieder vollständig zu genesen und fit zu werden für die Sommer-Festivals. Diese Hoffnung erfüllte sich leider nicht.

Foster schreibt dazu: „Mit tiefer Traurigkeit muss ich bekannt geben, dass ich aufgrund meines immer noch zu labilen Gesundheitszustandes und der anhaltenden Warnung meiner Spezialisten die Entscheidung treffen musste, nicht nur meine Auftritte mit den Long Shadows auf Festivals in diesem Sommer abzusagen – und damit auch die freudige Erwartung, euch wieder zu treffen – sondern auch die große Herbst-Europatournee, die ich nächste Woche ankündigen sollte. Ich brauche euch nicht zu sagen, dass es für mich ein massiver Schock war, aber noch mehr für meine Bandkollegen, Crewmitglieder, (…) und alle, die alle so hart gearbeitet haben, um alles zu organisieren und vorzubereiten, damit ich in den kommenden Monaten wieder auf Tournee gehen kann. Allein der Gedanke, diese Absage/Umplanung vornehmen zu müssen, war schrecklich und hat mich emotional für eine ganze Weile beschäftigt. Die Menschen im Stich zu lassen, ist für mich das schlimmste aller Gefühle, vor allem, weil mich alle so aufrichtig unterstützt und mir treu wohlwollend gegenübergestanden haben. Aber ungeachtet meiner herzzerreißenden Gefühle ist es dennoch die beste und vernünftigste Entscheidung, die ich zu diesem Zeitpunkt im Interesse meiner Genesung treffen konnte.
Ich möchte euch allen nochmals für die Freundlichkeit und das Verständnis danken. Es könnte ein viel längerer und schwierigerer Weg werden, als ich anfangs erwartet und erhofft hatte, aber eure unermüdliche Unterstützung gibt mir die nötige Entschlossenheit, jeden Tag als das kostbare Geschenk zu betrachten und zu begrüßen, das es für mich ist, lebendig und auf dem Weg der Genesung zu sein.“

Alex Henry Foster sollte am Freitag, den 14. Juli auftreten. Wir sind natürlich auch traurig über diese Entwicklung, aber haben auch vollstes Verständnis für diese Entscheidung und wünschen Alex eine vollständige und baldige Genesung.

Natürlich werden wir prüfen, ob Alex Henry Foster für das Festival 2024 wieder eine Option ist und wir ihn dann mit seiner fantastischen Band auf der Loreley begrüßen können. Eine Entscheidung darüber wird es aber frühestens im Herbst geben.

Den nun vakanten Slot im Line-Up 2023 haben wir bereits nachbesetzen können, eine entsprechende Ankündigung soll diese Woche noch erfolgen.

Das diesjährige Night Of The Prog Festival findet vom 14.-16. Juli 2023 auf der Loreley Freilichtbühne bei Sankt Goarshausen statt. Infos zum Line-Up findet ihr hier und Tickets bekommt ihr unter diesem Link.

Foto: Alex Henry Foster / Facebook-Page

NOTP 2023 – Sonntag, 16. Juli: MAD FELLAZ bestätigt!

Mad Fellaz wurden 2011 von Paolo Busatto, Gitarrist und Hauptkomponist der Band, in Bassano del Grappa, Italien, gegründet. Ursprünglich waren sie von den großen Künstlern des klassischen Progressive-Rock inspiriert, im Laufe der Zeit konnte sich die Band mit extremer Vielseitigkeit und Kreativität aber ständig erneuern – das trifft sowohl für Instrumentierung, als auch für den Gesang zu. Die Musik von Mad Fellaz ist inspiriert von den großen Prog-Bands (King Crimson, Genesis, Gentle Giant, Yes), und in letzter Zeit auch von den neuen großen Künstlern der Musikindustrie, ohne jegliche Genrebegrenzung (Opeth, Snarky Puppy, Screaming Headless Torsos, Vulfpeck).

Die Band besteht aus 8 Musikern und umfasst Mitglieder, die mit Namen wie Chick Corea Elektric Band, Dave Weckl, Peter Erskine, Gary Meek, John Etheridge (Soft Machine), Zucchero Stan Sargeant, Andrea Innesto (Vasco Rossi), Fabio Trentini (Guano Apes, Le Orme), William Dotto (Le Orme, Banco del Mutuo Soccorso), Tolo Marton (Ian Paice), Michele Bon (Le Orme), Marco Iacampo oder Erica Boschiero gearbeitet und musiziert haben,

In den über 10 Jahren seit ihrer Gründung haben sie sich einen guten Ruf in der internationalen Progressive-Rock-Szene erspielt und bisher 4 Studioalben veröffentlicht. Sie haben auf einigen der wichtigsten Prog/Jazz-Festivals in Italien und Europa gespielt, darunter das ArtRock Festival (Reichenbach, DE), das Ascona Jazz Festival (Ascona, CH), das Porto Antico Prog Festival (Genua, IT), das 2Days Prog + 1 Festival (Veruno, IT), oder das Progressivamente Free Fest (Rom, IT), wo sie die Bühne mit Bands wie Motorpsycho, RPWL, Procol Harum, The Watch und Lesoir teilten. Die stilistische Entwicklung des Sounds ist offensichtlich, vor allem auf dem letzten Album Road to Planet Circus (erschienen im Februar 2022 und produziert von Fabio Trentini), das einen Wendepunkt für das Genre der Band markiert. Man findet nun auch Elemente von Jazz-Rock, Fusion, Funk und Afrobeat in ihren Kompositionen, in denen jedes Instrument in seiner eigenen klanglichen Identität aufgewertet wird. Die Musik von Mad Fellaz ist eine PROGression, eine sich ständig weiterentwickelnde Suche nach neuen Klängen, die die Grenzen zwischen verschiedenen Musikstilen und -sprachen verwischt… und die Kategorien von Spotify verwirrt!

Band Line-Up
Paolo Busatto – guitar
Ruggero Burigo – guitar
Carlo Passuello – bass
Enrico Brunelli – keyboards
Rudy Zilio – flute/synth
Luca Brighi – vocals
Andrea Cecchetto – drums
Filippo Zonta – percussion

MAD FELLAZ Links
Website
Facebook
Instagram
YouTube Channel

MAD FELLAZ  werden am Sonntag, den 16. Juli 2023 beim Night Of The Prog Festival auftreten!

Tickets für das Night Of The Prog Festival 2023 gibt es im WiV Ticket Shop!

Hört euch Sips Of Confidence und Jokepot an.