Night Of The Prog 2023 – Danke!

Liebe Prog-Gemeinde,

es liegen drei wunderbare Festival-Tage hinter uns und das Team von WiV möchte sich nochmals ganz herzlich bedanken bei allen, die zum Festival gekommen sind.

Wir haben im Vorfeld versucht, eure Anregungen nach den Erfahrungen der letzten Jahre zu berücksichtigen. Das Camping haben wir selbst organisiert und uns entschieden, es bei höherem Standard in der Abwicklung so einfach wie möglich für euch zu halten. Wir sind auch während des Festivals mit euch im Gespräch geblieben und freuen uns, dass unsere Bemühungen Anklang gefunden haben.

Den Merchandise-Stand und das Signing-Zelt (in dem jedes Jahr unser Grafiker Frank seine Bilder ausstellt), haben wir etwas entzerren können, so dass beide genug Platz hatten. Sehr erfreut waren wir auch über die große Bereitschaft der Bands, sich am Signing zu beteiligen und natürlich euer Interesse daran.

Das Line-Up in diesem Jahr war hinsichtlich der Zusammenstellung zwar eine Herausforderung, letztlich aber haben wir offenbar eine sehr gute Mischung verschiedener Stile anbieten können. Vielen Dank für die vielen positiven Kommentare dazu!

Es gab viele Highlights – Nick Mason brannte mit seinen 79 Jahren mit seiner Band ein wahres Feuerwerk ab, CYAN machten sich mit einem prächtig aufgelegten Pete Jones zu den heimlichen Festival-Stars, Franck Carducci brachte mit seiner Band The Fantastic Squad den Felsen zum Kochen und hatte auch die imposanteste Signierstunde. The Musical Box konnten den drohenden Regen bis fast zum Schluss wegspielen und zelebrierten ein letztes Mal die Geschichte des Lamms auf dem Broadway. Wishbone Ash feierten stolze 50 Jahre ihres Klassikers ARGUS, Abel Ganz kamen quasi aus der Versenkung und am Sonntag hatten wir mit Soen und Leprous Prog-Metal-Größen, die sehr gut beim Publikum ankamen. Etwas improvisieren musste Anneke van Giersbergen, nachdem ihr Keyboarder kurzfristig ins Krankenhaus musste. Aber auch mit dem kurzfristig umgestellten Programm eroberte Anneke das Publikum im Sturm.

Aber es waren auch die Neuentdeckungen, die 2023 besonders machten. Der Festival-Opener am Freitag, Time Shift Accident, legte die Messlatte gleich etwas höher. Agusa kamen direkt mit einem neuem Album, das passend am Festival-Freitag erschien und begeisterten die Fans. Am Samstag waren es Aedon, die als Newcomer den Auftakt machten und den Felsen in Stimmung brachten. FUCHS sind nicht mehr so neu, aber immer noch ein Geheimtipp und auch sie kamen ebenfalls mit einem neuen Album. Zuvor hatte es sogar eine digitale Night Of The Prog EP gegeben. Am Sonntag Mittag spielten sich die Ukrainer Karfagen in die Herzen der Fans. Das gelang auch Mad Fellaz und Oak zeigten einmal mehr, warum sie 2019 so gut ankamen. Der krachende Stilmix von Panzerballett mit Drummerlegende Virgil Donati war sicher eine Herausforderung für viele, aber letztlich fügte sich das exzellent ein. Esthesis aus Frankfreich dürften nun auch über ihre Landesgrenzen hinaus größere Aufmerksamkeit genießen.

Alex Henry Foster konnte aus gesundheitlichen Gründen ja leider nicht auftreten – einige Fans haben dies zum Anlass genommen, ihm eine Videobotschaft und Fotos zu schicken, was Alex sehr berührt hat. Hier seht ihr ein Foto der Aktion:

Euer Feedback zum Festival 2023, das ihr besonders im Social Media gepostet habt, macht uns mächtig stolz und ist eine große Motivation, es im nächsten Jahr noch besser zu machen. Natürlich können wir nicht alles beeinflussen, aber wir versuchen immer, euch den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Wir werden auch mit Blick auf das nächste Jahr mit den Betreibern im Austausch bleiben, um zum Beispiel beim Catering weitere Verbesserungen zu erreichen. Besonders erfreut sind wir, dass die Camping-Situation nun deutlich besser ist. Außerdem gab es ein gutes Miteinander mit der Security und auch die Regelungen zu den Stühlen auf dem Gelände haben gut funktioniert und es gab keine Zwischenfälle.

Der Early Bird Sale läuft diese Woche und nach dem Sommer werden wir auch bald damit beginnen, die ersten Bands anzukündigen.

Wir freuen uns auf 2024 und natürlich auch über Anregungen, die ihr ggf. habt. Schickt uns gerne eine Email!

Vielen Dank nochmals und herzliche Grüße
Euer Win Völklein und das Team von WiV!

Fotos: Christian Gerhardts